Allgemeine Geschäftsbedienungen

 

§ 1 Geltungsbereich

1.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle zwischen Panchooo, Inhaber Ralf Komischke, Untere Brauhausstraße 18, 90518 Altdorf (nachfolgend „Panchooo“) und den Teilnehmern geschlossenen Verträge, sofern diese Verträge von Verbrauchern abgeschlossen werden. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist dabei jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, das überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, § 13 BGB. Ergänzend zu den Bestimmungen dieser AGBs geltend die gesetzlichen Bestimmungen.

 

2.

Panchooo widerspricht der Einbeziehung von eigenen AGBs der Teilnehmer. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGBs der Teilnehmer werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als Panchooo deren Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

 

§ 2 Vertragsschluss, Vertragssprache, Speicherung des Vertragstextes

1 a.

Die Präsentation oder Darstellung der Leistungen von Panchooo auf der Website von Panchooo stellt kein bindendes Angebot auf den Abschluss eines Vertrages dar.

 

1 b.

Die jeweiligen Leistungsbeschreibungen von Panchooo beinhalten keine zusätzliche Zusicherung oder Garantie. Das Bildmaterial vermittelt einen Eindruck der Leistungen und dient lediglich der Veranschaulichung. Alle dargestellten Inhalte wie Übungen und Veranstaltungsorte können jederzeit von Leistungsumfang der jeweiligen gebuchten Veranstaltung abweichen. Das Angebot der jeweiligen Leistung gilt bis die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist. Panchooo behält sich eine Erhöhung der maximalen Teilnehmerzahl um ein bis zwei Teilnehmer im Sonderfall vor.

 

2.

Die Buchung der Leistungen erfolgt über die Website von Panchooo, per E-Mail, mündlich oder telefonisch. Die Anmeldung durch den Teilnehmer stellt ein rechtsverbindliches Angebot an Panchooo dar, an welches der Teilnehmer jeweils 5 Kalendertage gebunden ist.

 

3.

Nach Eingang der Anmeldung bei Panchooo bestätigt Panchooo dem Teilnehmer unverzüglich den Empfang der Anmeldung per E-Mail. Hierfür ist vom Teilnehmer sicherzustellen, dass die E-Mailadresse des Teilnehmers, die er zum Empfang der von Panchooo versandten E-Mail angegeben ist, zutreffend ist. Sofern der Teilnehmer Spam-Filter oder entsprechende Sicherungsmaßnahmen verwendet, hat er sicherzustellen, dass der E-Mailschriftverkehr mit Panchooo über die von ihm angegebene E-Mailadresse möglich ist und E-Mails von Panchooo zugestellt werden können.

 

4.

Panchooo kann die Anmeldung des Teilnehmers durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail annehmen.

 

5.

Weicht die Auftragsbestätigung von Panchooo vom Inhalt der Anmeldung des Teilnehmers ab, so liegt hierin ein neues Angebot von Panchooo, an welches Panchooo 5 Kalendertage ab Zugang der Bestätigung gebunden ist und welches der Teilnehmer innerhalb dieser Frist durch ausdrückliche oder schlüssige Erklärung (Zahlung des Preises) annehmen kann.

 

6.

Für den Vertragsschluss steht dem Teilnehmer ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

 

7.

Panchooo speichert den Vertragstext des mit dem Teilnehmer abgeschlossenen Vertrages nicht. Der Vertragstext ist für den Teilnehmer nach dem Vertragsschluss bei Panchooo nicht mehr abrufbar. Der Teilnehmer hat vor Abgabe der verbindlichen Anmeldung die Möglichkeit, den Vertragstext zu speichern. Panchooo wird dem Teilnehmer die Vertragsbestimmungen mit Angaben zur gebuchten Leistung einschließlich der allgemeinen Geschäftsbedingungen von Panchooo per E-Mail zukommen (Bestätigungs-E-Mail/ Buchungsbestätigung).

 

§ 3 Verfügbarkeit

 

1.

Die Leistungsangebote von Panchooo gelten bis zur maximalen Teilnehmerzahl.

 

2.

Sollte die Leistung zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht mehr verfügbar sein, so teilt Panchooo dies dem Teilnehmer unverzüglich mit.

 

§ 4 Preise und Zahlungsmodalitäten

 

1.

Alle Preise, die auf der Website von Panchooo angegeben sind, sind Gesamtpreise inklusive der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

2.

Maßgeblich für den Umfang der gebuchten Leistungen und die anfallenden Preise ist die Buchungsbestätigung von Panchooo.

 

3.

Die Zahlung wird mit Zustandekommen des Vertrages zwischen dem Teilnehmer und Panchooo fällig.

 

4.

Dem Teilnehmer stehen folgende Zahlungsmittel zur Verfügung:

Vorauskasse, Paypal oder Kreditkarte.

 

a.

Wählt der Kunde Zahlungsart Vorauskasse, ist der Preis nach Erhalt der Rechnung von Panchooo in Form der Buchungsbestätigung im Voraus durch Überweisung an Panchooo unter Angabe der Buchungsnummer zu bezahlen.

 

b.

Wählt der Teilnehmer die Zahlungsart Paypal, erfolgt die Belastung des Paypal-Kontos des Teilnehmers mit der Buchungsbestätigung durch Panchooo.

 

c.

Wählt der Teilnehmer die Zahlungsart Kreditkarte, erfolgt die Belastung der Kreditkarte des Teilnehmers mit Abschluss des Vertrages.

 

5.

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Teilnehmer nur mit rechtskräftig festgestellten oder schriftlich von Panchooo anerkannten Gegenansprüchen zu.

 

6.

Die Bezahlung an Panchooo hat spesenfrei zu erfolgen, sämtliche anfallenden Bankgebühren gehen zu Lasten des Teilnehmers und sind von diesem bei der Bezahlung zu berücksichtigen, sodass an Panchooo der vereinbarte Endpreis ausbezahlt wird.

 

§ 5 Reservierung, Umbuchung, Ersatzteilnehmer, mehrere Teilnehmer

 

1.

Bis zur vollständigen Bezahlung ist der gebuchte Platz nicht gesichert. Erst nach vollständiger Bezahlung ist der Platz für den jeweiligen Teilnehmer fest reserviert.

 

2.

Bucht ein Teilnehmer für andere Personen mit, so wird derjenige Teilnehmer, der die Buchung vornimmt, der Vertragspartner von Panchooo. Der Vertragspartner hat für die Verpflichtung zur Zahlung des Preises gegenüber Panchooo einzustehen.

Der Preis für die gebuchten Leistungen ist als Gesamtzahlung fällig, Teilzahlungen bei mehreren Teilnehmern muss Panchooo nicht akzeptieren.

 

3.

Kann ein Teilnehmer, der den Preis bereits an Panchooo bereits entrichtet hat, die gebuchte Leistungen nicht in Anspruch nehmen, so kann ein Ersatzteilnehmer vom jeweils verhinderten Teilnehmer benannt werden. Panchooo kann dem Wechsel des Teilnehmers widersprechen, wenn der Ersatzteilnehmer den besonderen Anfordernissen der gebuchten Leistungen nicht gerecht wird und/oder gesetzliche Vorschriften beziehungsweise behördliche Anordnungen entgegenstehen.

 

4.

Umbuchungen sind grundsätzlich ausgeschlossen und nur mit gesonderter schriftlicher Zustimmung von Panchooo möglich.

 

§ 6 Mitwirkungspflicht des Teilnehmers

 

1.

Jeder Teilnehmer hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass er den jeweiligen körperlichen Anforderungen für die gebuchte Leistung gerecht wird. Ebenso hat jeder Teilnehmer dafür zu sorgen, dass er die erforderliche Ausrüstung zur Wahrnehmung der Leistung mitbringt (zum Beispiel Fahrradhelm, Fahrradbekleidung, Schuhwerk).

 

2.

Jeder Teilnehmer hat sich insbesondere so zu verhalten, dass andere Teilnehmer nicht gestört und/oder gefährdet werden.

 

3.

Jeder Teilnehmer hat Panchooo rechtszeitig vor Inanspruchnahme der gebuchten Leistung etwaige gesundheitliche Einschränkungen mitzuteilen, wie zum Beispiel Allergien (Wespenstiche und ähnliches, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, usw.).

 

4.

Der Teilnehmer hat im Hinblick auf wechselnde Witterungsverhältnisse sicher zu stellen, dass er bei Durchführung der Leistung die Leistung durchgehend in Anspruch nehmen kann, zum Beispiel durch Mitführen einer Regenjacke, Überschuhen, usw.

 

5.

Die Leistungen von Panchooo können nur vom Teilnehmer wahrgenommen werden, wenn er die entsprechende körperliche Fitness besitzt und diese nicht beeinträchtigt ist, zum Beispiel durch Alkohol und/oder Medikamente.

 

6.

Panchooo hat das Recht gegebenenfalls die Gruppeneinteilung in Hinsicht auf die Homogenität der Teilnehmergruppe und den Könnensstand der Teilnehmer jeweils zu gestalten. Einen Anspruch auf eine aus Sicht des Teilnehmers angemessene Gruppe gibt es nicht. Die Einteilung obliegt alleine Panchooo. Sollte ein Teilnehmer unsicher in der Beurteilung seines Leistungsstandes sein, so ist der Teilnehmer gehalten, diesen vorab mit Panchooo abzuklären.

 

7.

Den Anweisungen und Empfehlungen von Panchooo während der Durchführung der gebuchten Leistung ist vom Teilnehmer unbedingt Folge zu leisten. Sollte sich ein Teilnehmer den Anweisungen widersetzen, so kann Panchooo den Teilnehmer von der weiteren Teilnahme an den Leistungen ausschließen, ohne dass ein Anspruch des Teilnehmers auf Minderung/Rückzahlung des Preises entsteht.

 

$ 7 Haftung

 

1.

Panchooo haftet dem Teilnehmer nur nach den gesetzlichen Vorschriften auf Schadens- und Aufwendungsersatz bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

 

2.

Panchooo haftet bei leichter Fahrlässigkeit nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut und vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung von Panchooo auf den Ersatz des vorhersehbaren vertragstypischen Schadens begrenzt.

 

3.

Im Übrigen ist die Haftung von Panchooo auf Schadens- und Aufwendungsersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.

 

4.

Panchooo haftet insbesondere nicht für Schäden, die der Teilnehmer sich selbst, seinen (anvertrauten) Geräten oder anderen Personen zufügt oder durch andere Personen dem Teilnehmer zugefügt werden. Dies gilt auch für Sportgeräte und Ausrüstung, die im direkten Zusammenhang mit der gebuchten Leistung stehen.

 

5.

In jedem Fall ist die Haftung von Panchooo auf das Dreifache des Preises der jeweiligen Leistung beschränkt. Diese Haftungshöchstsumme gilt pro Teilnehmer und Leistung.

 

6.

Den Teilnehmern wird ausdrücklich zur Risikoabsicherung der Abschluss entsprechender Versicherungen angeraten. Die Überprüfung bezüglich des Abschlusses von solchen Versicherungen obliegt jedoch Panchooo in keinem Fall.

 

7.

Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten etwaiger gesetzlicher Vertreter von Panchooo, als auch deren Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

§ 8 Datenschutz

 

1.

Panchooo verarbeitet personenbezogene Daten der Teilnehmer zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Buchung angegebenen persönlichen Daten werden von Panchooo zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages verwendet. Diese Daten werden von Panchooo vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Buchungs- und Zahlungsvorgang oder an der sonstigen Abwicklung des Vertragsverhältnisses beteiligt sind.

 

2.

Der Teilnehmer hat das Recht auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die von ihm gespeicherten personenbezogenen Daten. Der Teilnehmer hat das Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten, sowie auf Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit diesbezüglich keine gesetzliche Speicher- bzw. Aufbewahrungspflicht von Panchooo entgegensteht.

 

3.

Der Teilnehmer hat insbesondere folgende Betroffenenrechte:

 

  • Gemäß Artikel 15 DSGVO Auskunft über die von Panchooo verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erlangen.
  • Gemäß Artikel 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung der bei Panchooo gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Gemäß Artikel 17 DSGVO die Löschung der bei Panchooo gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Gemäß Artikel 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten vom Teilnehmer bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, der Teilnehmer aber deren Löschung ablehnt und Panchooo die Daten nicht mehr benötigt, der Kunde diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder der Teilnehmer gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat.
  • Gemäß Artikel 20 DSGVO personenbezogene Daten, die der Teilnehmer an Panchooo bereitgestellt hat, in einem strukturierten gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Gemäß Artikel 77 Abs. 3 DSGVO die vom Teilnehmer einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber Panchooo zu widerrufen. Daraus folgt, dass Panchooo die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, zukünftig nicht mehr fortführen darf und gemäß Artikel 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel kann sich der Teilnehmer hierfür an die Aufsichtsbehörde seines üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder Sitz von Panchooo wenden.

 

4.

Dem Teilnehmer steht ein Widerspruchsrecht hinsichtlich der Datenverarbeitung zu. Sofern die personenbezogenen Daten des Teilnehmers auf Grundlage von berechtigtem Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO verarbeitet werden, hat der Teilnehmer das Recht gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus einer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegenüber Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall hat der Kunde ein generelles Widerspruchsrecht, dass ohne Angabe einer besonderen Situation von Panchooo umgesetzt wird. Möchte der Teilnehmer von seinem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an panchooo@web.de.

 

5.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: Ralf Komischke, Untere Brauhausstraße 18, 90518 Altdorf, Deutschland, Tel. 0049 152/29660899, E-Mail: panchooo@web.de, Umsatzsteueridentifikationsnummer 76370295842.

 

§ 9 Kündigung des Vertrages durch Panchooo

 

1.

Vor Beginn der gebuchten Leistung kann Panchooo vom Vertrag zurücktreten, wenn:

 

  1. Der Teilnehmer sich mit der Zahlung des vereinbarten Preises in Verzug befindet.
  2. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl.

 

Panchooo kann vom Teilnehmer eine Entschädigung verlangen, falls dieser mit der Zahlung in Verzug ist und deshalb der Vertrag gekündigt wurde. Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird und Panchooo den Vertrag kündigt, werden die bezahlten Preise an die Teilnehmer zurückerstattet. Weitere Ansprüche der Teilnehmer in diesem Fall sind ausgeschlossen.

 

2.

Wird die Durchführung der Leistung in Folge von Umständen, die Panchooo nicht zu vertreten hat, erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, wie zum Beispiel Krieg, Streik, Unruhen, Pandemien, hoheitliche Anordnungen, extreme Wetterverhältnisse und ähnliches so kann sowohl der Teilnehmer, als auch Panchooo den Vertrag kündigen.

 

3.

Bricht ein Teilnehmer die Teilnahme an der Leistung ab, so steht dem Teilnehmer kein Anspruch auf Rückerstattung des von ihm bezahlten Preises zu. Hiervon ausgenommen ist die Kündigung von Seiten Panchooo aufgrund der vorstehenden Regelungen.

 

§ 10 Anwendbares Recht, Gerichtsstandsvereinbarung, Schriftform

 

1.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn der Teilnehmer die Anmeldung als Verbraucher abgegeben hat und zum Zeitpunkt der Anmeldung seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land hat, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der betroffenen Rechtswahl unberührt.

 

2.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit einem Vertrag zwischen Panchooo und einem Teilnehmer ist der Sitz von Panchooo, wenn der Teilnehmer ein Kaufmann ist, eine juristische Person des öffentliches Rechtes oder öffentlich–rechtliches Sondervermögen.

 

3.

Beide Vertragsparteien können Willenserklärungen in elektronischer Form oder in Textform abgeben, soweit nicht die elektronische Form beziehungsweise die Textform im Einzelfall ausdrücklich ausgeschlossen ist oder ein gesetzliches Schriftformerfordernis besteht.

 

4.

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGBs und/oder des zustande gekommenen Vertrages über die gebuchten Leistungen führt nicht zur Unwirksamkeit aller Regelungen. Anstelle der unwirksamen Regelung tritt eine Regelung die dem Willen der Parteien am nächsten kommt.

 

§ 11 Streitbeilegung

 

1.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese findet der Teilnehmer unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

 

2.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren ist Panchooo nicht bereit und nicht verpflichtet.